[Produkttest] Malin’s Wolf

Pünktlich zum Eisbärengeburtstag klingelte am Freitag der Postbote mit einem lecker riechenden Päckchen für Finn an der Türe. Nix wie oben in der Wohnung angekommen, ging Finn gleich ans auspacken. Was sich darin wohl versteckte?!

Zum Vorschein kamen 4 lecker duftende Päckchen voller Hundeleckereien von Malin’s Wolf. Die Leckereien von Malin’s Wolf sind seit Januar 2015 auf dem Markt. Diese Naschereien sind zu 100% Vegan und Malin’s Wolf verspricht außerdem noch zu 100% Lebensmittelqualität
und das schönste daran ist, wir gehen auch nicht leer aus.
Wieso? Diese Leckerchen sind nämlich auch
[für diejenigen die es mögen]
für den menschlichen Verzehr geeignet 🙂
Wir durften diese Leckerchen testen und möchten Euch nun über unsere Erfahrungen berichten.

Vegane Hundekekse?! So etwas gibt es? – Ja, das wusste ich anfangs auch nicht. Ich muss gestehen, ich hatte davor auch nie im Internet danach geschaut, sondern mich immer nur auf die Naschen mit Geflügel konzentriert. Finn ist doch so ein Schleckermaul und frisst nur ausgewählte Sachen, so war ich mit meinen Geflügel-Leckereien auf der sicheren Seite. Aber warum nicht mal etwas Neues ausprobieren. Finn ist in Sachen Leckerli testen optimal. Er ist immer sehr ehrlich mit seiner Meinung ob ihm etwas schmeckt oder nicht.

Ein Träumchen, dachte sich Finn, als er die 4 Nasch-Tüten sah
&
wollte sich natürlich gleich durch jede Geschmacksrichtung probieren.

Geschmackssorten von Malin’s Wolf sind

White Cocconut mit Kokosöl
Zutaten: Dinkelmehl, Haferflocken, Möhren und Kokosöl

Finn ist nicht so der Kokosfan – Im Sommer wird er nämlich immer mit Kokosöl gegen die
lästigen Zecken eingefettet und wenn er die Dose schon sieht nimmt er reißaus.
Allerdings muss ich sagen getestet wurden diese trotzdem und auch Nachschub wollte er haben.

Green Gras mit Spirulina
Zutaten: Dinkelmehl, Haferflocken, Möhre, Spirulina, Leinöl

Grüne Kekse – Für Finn kein Problem, mit einem Haps waren diese im Schleckermäulchen verschwunden.

Brown Bear mit Chia Samen
Zutaten: Dinkelmehl, Haferflocken, Rote Beete, Chia Samen

Yummi – Laut Finn ist das seine Lieblingssorte *.* Er hätte am Liebsten die ganze Packung verschlungen.

Purple Flowers mit Aloe Vera
Zutaten: Dinkelvollkornmel, Dinkelmehl, Bananen, Apfel, Aloe Vera

Etwas besonderes mit Aloe Vera – Na ja Banane ist auch nicht so sein Ding.
Gerne spuckt er, wenn etwas mit Banane gemischt ist, dieses wieder aus.
Aber nö, auch hier ist alles im Schleckermaul verschwunden.

Ich muss zugeben, ich war ein bisschen skeptisch den veganen Snacks gegenüber,
gerade weil Finn sehr schleckig ist,
aber siehe da –
Er hat ALLE Geschmacksrichtungen probiert und gemocht! *.*
Die Probierpakete waren ein voller Erfolg im Hause Eisbär! 🙂

Jetzt zu Malin’s Wolf

Malin’s Wolf steht für „qualitäts-orientieres Hundefutter und Hundesnacks, das komplett frei von jeglichen Konservierungsstoffen, Geschmacksstoffen, Zucker und sonstigen belastenden Zusätzen ist.“
Die Snacks sind zudem ohne Weizen
[für unsere Allergiker Hunde also bestens geeignet]
Die Herstellungsart finde ich deshalb so ansprechend, da die Leckereien zum Einen handgefertigt und zum Anderen in einem traditionellen Steinofen schonend gebacken werden. Beim Backen entstehen somit keine giftigen Rückstände.

Die Veganen Hundesnacks von Malin’s Wolf finde ich super als Ergänzung zu einer fleischhaltigen Ernährung unserer Vierbeiner. Da Finn gebarft wird, bekommt er jetzt immer als kleinen Nachtisch ein paar Leckeren und dazu sagt er natürlich nicht nein.

Die außergewöhnlichen Rezepturen [Verarbeitung von Spirulina, Chia Samen & Kokosöl] können laut Malin’s Wolf, unsere Hunde in körperlicher und geistiger Balance halten.

Die Päcken sind immer in 100g abgefüllt und kosten pro 100g Päckchen 4,95 €.
Wir finden es einen angemessenen Preis, da man die außergewöhnlichen Rezepturen beachten sollte und die ganzen Snacks ja sogar handgefertigt werden.

Finn das Sachleckermäulchen futtert jetzt sogar vegan
&
Frauli muss sich nicht immer abhetzen um gute Naschereien mit Geflügel für Herrn Eisbär zu besorgen.

Sachleckermäulchen-Test bestanden!
Finn kann die leckeren Kekse nur weiterempfehlen.
Auf seine Meinung lege ich äußerst viel Wert, da Finn immer sehr ehrlich ist.
Ich kann mich Finn nur anschließen und kann die Kekse, die vor allem auch super als Trainingsleckerli geeignet sind,
nur empfehlen und würde diese jederzeit als Ergänzung zu Finn’s rohem Fleisch kaufen.

 

♡Wir bedanken uns recht herzlich beim Malin’s Wolf für die Möglichkeit zum Testen
&  auch bei Julia von miDoggy, die diese Kooperation möglich gemacht hat.♡

Malin’s Wolf findet ihr auf www.malinswolf.com

Viel Spaß beim durchprobieren 🙂
Finn geht jetzt erstmal eine Runde schlummern, denn so eine Verkostung ist schon ziemlich anstrengend!

*in Kooperation mit Malin’s Wolf – Die Hundesnacks wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
|
Dieser Post beinhaltet Werbung

2 Antworten zu “[Produkttest] Malin’s Wolf”

  1. Pfotenliebling sagt:

    Hallo ihr Lieben 🙂
    ja die Leckereien können wir einfach nur empfehlen 🙂 ich drücke dir die Pfoten lieber Timmy, dass dir dein Frauchen auch
    diese leckeren Kekse bestellt *.*
    Finn ist auch ein wenig schüchtern und auch wir mögen diesen Trubel nicht. Wahrscheinlich werden wir außerhalb der Saison gehen,
    sodass wir einen stressfreien Urlaub haben, den wir mit Finn genießen können 🙂
    Vielen dank für die Tips 🙂
    Allerliebste Grüße
    Finn & Lisa

  2. […] zu Malin’s Wolf Beitrag gehts hier […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *